Verfasst von: Der Reiseführer | August 14, 2008

Strände auf Ibiza

Die Baleareninsel Ibiza ist von der Fläche her eigentlich relativ überschaubar. Bei einer Größe von 572 km²  hat man als Urlauber gute Chancen, die Insel innerhalb seines Aufenthaltes zu einem großen Teil erkunden und entdecken zu können.

Die Küste ist insgesamt 210 km lang, hat allerdings nur 18 km Strand. Diese 18 km teilen sich 56 Strände. Da ist für alle Bedürfnisse und für jeden Geschmack der passende Strand dabei.

Wer mit Kindern auf Ibiza Urlaub macht, wird wahrscheinlich einen Sandstrand mit flachem Wasser bevorzugen. Da eignet sich z. B. die Cala d´Hort. Umgeben von Steilküste hat man einen großen Flachwasserbereich, einen herrlichen Blick auf Es Vedra, eine unbewohnte Insel, und Es Vedranell, die kleine Schwesterninsel. Am Strand von Cala d´Hort ist man auch gastronomisch gut versorgt und der Sonnenuntergang ist spektakulär. Also, der Strand ist schon mal genial.

Strand von Cala d'Hort

Strand von Cala d

Andere Urlaubsgäste setzten aber vielleicht andere Prioritäten.
Junge Leute sollen sich amüsieren, wollen Action. Für diese Urlauber kommt vielleicht die Platja d´en Bossa in Frage. Hier gibt es auch eine tollen Sandstrand, eine Menge Hotels, Bars und Gaststätten, mehrere Möglichkeiten zum Sport treiben. Naja, bisweilen ist dieser Strand etwas überfüllt und laut, doch junge Leute mögen das.

Auch FKK-Fans kommen auf Ibiza auf ihre Kosten. An einigen Stränden ist nahtlos bräunen und hüllenlos baden erlaubt. Da geht man am besten zum Platja des Cavallet, zirka 10 km südlich der Hauptstadt Eivissa. Ein Strand aus Sand und Dünen, auch mit schattigen Plätzchen, gastronomischen Einrichtungen, Wassersportmöglichkeiten und glasklarem Wasser garantiert einen erholsamen Badeurlaub. Einen weiterer Strand für Nackedeis, der S´Aigua Blanca, befindet sich im Nordosten südlich von Cala de Sant Vicent.

Welcher Strand für welchen Urlaubstyp passt, muss letztendlich jeder selbst herausfinden. Hilfreich kann hierbei ein Reiseführer Ibiza sein. Man kann ja auch mehrere Strände ausprobieren. Das erweitert den Horizont, macht Spaß und man lernt immer wieder andere, nette Menschen kennen.

Foto: © Andre30c, de.wikipedia.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: